Schulprofil: Gemeinde Albbruck

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinschaftsschule Albbruck
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user

Unser Schulprofil

Die Aufgabe schulischer Bildung geht weit über die reine Wissensvermittlung hinaus. Wir bieten an unserer Schule vielfältige Lern- und Bildungsräume, die die individuellen Fähigkeiten und Begabungen unserer Schüler*innen optimal fördern. Unsere Zielsetzung ist es, die Entwicklung unserer Schüler*innen zu selbstbewussten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu unterstützen. Dabei steht der gemeinsame Bildungs- und Erziehungsauftrag mit den Eltern im Vordergrund. Die Kooperation mit außerschulischen Partnern ergänzt unser Bildungsangebot auf eine wertvolle und wichtige Art und Weise.

Profil Naturwissenschaften: Bei uns fliegen die Funken ... !

Funken, die ein Feuerwerk der Freude und Neugier auf Naturwissenschaft entfachen.

Unsere Schule unterstützt die natürliche Neugier der Kinder und Jugendlichen auf alles, was sie sich nicht erklären können. Es wird entdeckt, bestimmt, experimentiert und geforscht.

Schon die „Kleinen“ entdecken bei uns die Natur, ihre Lebewesen und die Naturgesetze spielerisch und handelnd. Oft werden sie dabei nicht nur von unseren Lehrkräften begleitet und angeleitet, sondern auch von den „Großen“.

Unsere Sekundarstufe ist naturwissenschaftlich ausgerichtet. Ab der 8. Klasse bieten wir zwischen sechs bis neun Stunden wöchentlich naturwissenschaftlichen Unterricht an. In unserem Profilfach NWT (Naturwissenschaft und Technik) werden die SchülerInnen zu „Junglaboranten“ ausgebildet. Sie erlangen dabei spezifische Kompetenzen in den naturwissenschaftlichen Bereichen.

Die Junglaboranten lernen, forschen, planen, experimentieren und reflektieren in den Themenfeldern verschiedener Naturwissenschaften wie Biologie, Physik und Chemie. Darüber hinaus entwickeln sie Experimentierstunden für Grundschüler, in denen sie diesen Phänomene erklären, Naturgesetze verdeutlichen und Untersuchungsverfahren nahe bringen. Dies ist unser Schülerlabor – ein Ort, in dem „Klein von Groß“ lernt.

Das Schülerlabor ist nur einer der Bausteine zur naturwissenschaftlichen Ausbildung an unserer Schule. So besuchen zum Beispiel unsere 8. Klassen bzw. 9. Klassen regelmäßig den Science-Day in Freiburg und auch das Science-Mobil ist immer wieder zu Besuch an unserer Schule.

Im naturwissenschaftlichen Unterricht werden Exkursionen in die Natur unternommen, bei denen vor Ort geforscht und untersucht wird. Es werden Projektwochen zu verschiedenen Themenbereichen, wie beispielsweise dem Ökosystem Wald, durchgeführt. Damit lernen die SchülerInnen ein Verantwortungsbewusstsein  aufzubauen für die Natur und deren Lebewesen.

Nachhaltigkeit ist ein wesentliches Prinzip an unserer Schule. Wir legen großen Wert darauf, diesen auch an unsere SchülerInnen weiterzugeben. Unserer Grundhaltung entspricht es, mit Natur und Umwelt verantwortungsbewusst und sorgsam umzugehen. Dafür stehen wir ein. Wir sehen es als unsere Aufgabe, durch ein zielführendes pädagogisches Curriculum diese Kernkompetenzen bei unseren SchülerInnen zu fördern und ihnen darin eine Orientierung zu bieten.

Mit vielen Funken möchten wir ein Feuer der Neugier, des Wissens und des Naturbewusstseins entfachen.

Schülerlabor: schuelerlabor(@)schule-albbruck.de

Profil Berufsorientierung: Wege zum Beruf

Die Berufsorientierung an der GMS Albbruck ist darauf ausgerichtet, den Schüler*innen einen guten Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder eine weiterführende Schule zu ermöglichen. Dabei folgt sie den hohen Standards, die in Baden-Württemberg im Berufswahlsiegel BORIS festgelegt sind.

Berufsorientierung bedeutet hier, dass alle Aktivitäten darauf abzielen, Schüler*innen auf ihr späteres Arbeitsleben vorzubereiten. Diese Aktivitäten sind in den Lehrplänen der verschiedenen Klassenstufen verankert und werden durch die Leitperspektive "Berufliche Orientierung" im Bildungsplan unterstützt. Zusätzlich werden die individuellen Stärken und Schwächen der Schüler*innen durch Lerncoaching und individeulle Beratungen der Agentur für Arbeit ab der Klassenstufe 8 gezielt gefördert und gefordert.

Bei uns gilt: kein Abschluss ohne Anschluss!

Profil Lesekompetenzförderung: (Bildung durch Sprache und Schrift) BISS

Seit Beginn des Schuljahres findet landesweit an allen Grundschulen in den Klassen 1 bis 4 ein besonderes Lese- und Sprachförderprogramm statt, genannt BISS Transfer (Bildung durch Sprache und Schrift).

Im Mittelpunkt dieses Programmes steht die Förderung der Lesefertigkeiten (Lesetechnik und Leseflüssigkeit) und der Lesefähigkeiten (Leseverstehen und Lesestrategien).

Elemente dieses Leseförderunterrichts sind nachweislich erprobte Methoden wie z.B. Lautlesetandems zum Training der Leseflüssigkeit oder ausgewählte Lesestrategien für das Leseverständnis.

Jede Klasse hat in ihrem Stundenplan feste Lesezeiten eingeplant, in denen dieses Lesetraining stattfindet.

Wenn Sie sich nähere Informationen zum BISS Leseförderkonzept einholen möchten, können Sie sich gerne über folgenden Link informieren: www.biss-sprachbildung.de

Jede Schule hat eine BISS Ansprechperson, die gemeinsam mit der Schulleitung das Kollegium an der Schule unterstützt, das BISS Förderkonzept umzusetzen.

Unsere BISS Ansprechperson an unserer Schule ist Frau Dorothea Stauch. Gerne können Sie sich bei Fragen zum BISS Leseförderkonzept auch an Frau Stauch wenden.

Profil Demokratieerziehung - Schülervollversammlung

Die Schülervollversammlung bietet unseren Schüler*innen: 

- die Möglichkeit der Mitbestimmung (über SMV-Anträge)

- die Förderung einer Diskussionskultur unter den Schüler*innen, indem sie Raum für offene Gespräche und Debatten bietet

- transparente Kommunikation, d.h. wichtige Informationen erfahren die SuS aus erster Hand

Präsentation 29.04.2024 (PDF-Datei)