Projekte: Gemeinde Albbruck

Seitenbereiche

Fredericktag im Schuljahr 2022-2023

Wie auch in den letzten Jahren haben wir als Schule wieder am Fredericktag, dem landesweiten Tag der Leseförderung, teilgenommen.

Am Freitag, den 28.10.2022 veranstalteten wir einen Projekttag. Der Tag begann für alle Grundschüler mit einem Bilderbuchkino im Musiksaal.

Anschließend starteten die Buchprojekte in den Klassen.

 

Die Klasse 1 saß gebannt vor dem Kamishibai  und hörte den Klassiker: die Geschichte von „Swimmy“ von Leo Lionni.

Auf einem großen Plakat druckten die Kinder aus vielen kleinen Fischen einen Riesenfisch. Begeistert gestalteten sie ein buntes Unterwasserbild mit vielen bunten Meereslebewesen. Sie übertrugen die Situation der kleinen Fische auf ihre eigene Situation als Neulinge und die Kleinsten in der Schule. „Wenn wir alle zusammenhalten, so wie die kleinen Fische, dann können uns die großen Schüler nichts mehr tun.“, fasste ein Kind zusammen. Gestärkt und ermutigt gingen sie in die Herbstferien.

Projekt: Schülerlabor

Das Projekt „Schülerlabor“ beschäftigt sich mit der Untersuchung von Alltagsphänomenen. Die SchülerInnen der Klassen 2 bis 4 schnuppern in das Experimentieren und Durchführen von Versuchen hinein. Sie erleben einen praktischen naturwissenschaftlichen Unterricht „wie die Großen“:

  • Chromatographie
  • Wasserkreislauf im Glas
  • Vulkanversuch
  • Stärkenachweis

Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Wie jedes Jahr findet der jährliche Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels bundesweit statt. So war auch an unserer Schule zu Beginn des Schuljahres das vorrangige Thema im Deutschunterricht der 6. Klasse Lesen und Vorlesen, denn: Lesen ist Kino im Kopf. Nichts beflügelt die Fantasie mehr als das Eintauchen in fremde Welten.

So bestand die erste Aufgabe unserer Schülerinnen und Schüler darin, sich ein Buch auszusuchen, das sie zunächst in der Klasse vorstellen und aus dem sie eine kurze Passage vorlesen durften. Klassenintern wurden die besten Vorleser*innen erwählt, um schließlich am 28. Oktober vor großem Publikum - einer Jury, bestehend aus Lehrkräften der Schule, und ihren Klassenkamerad*innen, sowie den Eltern, die natürlich ebenfalls zu diesem großen Ereignis eingeladen waren, diese Passage vorzutragen.

Die Aufregung an diesem Tag war groß. Unsere vier Finalist*innen – Amin A. D., Casey-Leonie H., Romy M. sowie und Aimee M. und Dean W. waren gut vorbereitet und traten um 13:30 Uhr, nach der Mittagspause, auf die Bühne der Schulaula, um gegeneinander anzutreten.

Das Publikum durfte kurz in die Welt spannender Geschichten eintauchen und mitverfolgen, wie unsere Finalist*innen mit Spaß und Freude ihre Bücher vorstellten.

Wir gratulieren Aimee M. zur Goldmedmedaille und Romy M. zur Silbermedaille

und wünschen den beiden viel Erfolg für die weiteren Entscheide – vielleicht sogar bis zum landesweiten Finale im Sommer!

Susanne Maier und Manuela Sander

Waldprojekt Klassenstufe 5

In Klassenstufe 5 fand in den letzten Tagen des Schuljahres das Waldprojekt statt. An zwei Tagen entdeckten die Schüler*innen den Lebensraum Wald mit allen Sinnen. Sie hörten, fühlten und rochen den Albbrucker Wald. Sie entdeckten Lebewesen und Pflanzen in Wäldern und Bächen und nahmen diese genauer unter die Lupe. Bei einer Gewässeruntersuchung mit einem Experten wurden Wasserlebewesen genauer bestimmt. Außerdem mussten bei einer Baumblatt-Rallye bestimmte Blätter gefunden und eingeklebt werden. Gemeinsam erforschte die 5. Klasse auch die Rohstoffe, die der Wald uns bietet. Mit Früchten des Waldes und Rückständen vom Waldboden wurden abschließend Mobiles gebastelt. Die Schüler*innen waren mit viel Freude und Tatendrang am Werk. 

Fußballtage der Grundschule

An zwei Tagen, am Ende des Schuljahres, fanden die Fußballtage der Grundschule Albbruck statt. Diese Tage fanden anstelle des Unterrichts am Vormittag statt. Bei einem gemeinsamen Warmup bereiteten sich die Gruppen auf die einzelnen Stationen vor und bekamen anschließend ihre Tagesaufgabe. Die Stationen fokussierten die Aspekte des Teambuildings, der Kräftigung und der Geschicklichkeit sowie des Umgangs mit dem Ball. Die Schüler*innen durchliefen alle Stationen und lösten als gemeinsamen Abschluss ein Rätsel.